Wunder Po bei Erwachsenen: Das hilft

Wir verstehen, dass Beschwerden im Analbereich ein heikles Thema sind. Doch du bist nicht allein!

Viele Erwachsene haben schon einmal mit einem wunden Po zu kämpfen gehabt und wissen, wie unangenehm und frustrierend es sein kann. 

In diesem Artikel möchten wir dir mit praktischen Tipps helfen, deine Beschwerden zu mindern und deinen wunden Po in kürzester Zeit zu beruhigen.

Das hilft bei einem wunden Po

Sanfte Reinigung:
Eine gründliche, aber sanfte Reinigung ist der erste Schritt zur Linderung von Beschwerden. Verwende feuchtes Toilettenpapier oder einen sauberen Waschlappen mit warmem Wasser, um den Analbereich nach dem Stuhlgang zu reinigen. Vermeide starkes Wischen oder Reiben, um Reizungen zu vermeiden.

Trocken halten:
Achte darauf, den Analbereich nach der Reinigung gründlich abzutrocknen. Feuchtigkeit kann die Beschwerden verschlimmern und die Heilung verzögern. Verwende weiche, saubere Handtücher oder föhne den Bereich vorsichtig mit einem kühlen Luftstrom trocken.

Verwende eine Pflegecreme:
Eine feuchtigkeitsspendende und beruhigende Pflegecreme kann hilfreich sein. Solche Cremes können den Analbereich geschmeidig halten und dazu beitragen, Risse und Trockenheit zu vermindern. Unser Geheimtipp ist da natürlich Peach Bootycare, unsere Pflegecreme speziell für deinen Hintern.

Verwende eine Barrierecreme:
Eine schützende Barrierecreme wie Zinksalbe oder Vaseline kann helfen, den wunden Po zu beruhigen und vor weiteren Reizungen zu schützen. Trage eine dünne Schicht auf den betroffenen Bereich auf, nachdem du ihn gereinigt, getrocknet und die Pflegecreme aufgetragen hast. Unsere Analpflegecreme Peach Bootycare enthält auch Zinkoxid, um die Haut zu trocknen und zu schützen.

Trage locker sitzende Kleidung:
Eng anliegende Kleidung kann den Analbereich reizen und die Beschwerden verstärken. Trage daher lockere Unterwäsche und atmungsaktive Materialien, die Luftzirkulation ermöglichen und Reibung reduzieren.

Vermeide reizende Substanzen:
Parfümiertes Toilettenpapier, Seifen oder feuchte Tücher mit Duftstoffen können den wunden Po weiter reizen. Verwende stattdessen unparfümierte, milde Seifen und vermeide den Gebrauch von Duftstoffen im Analbereich.

Sitzbäder mit lauwarmem Wasser:
Ein warmes Sitzbad kann Wunder bewirken, um Beschwerden im Analbereich zu lindern. Fülle eine flache Schüssel oder ein Sitzbadewannen-Set mit lauwarmem Wasser und setze dich für etwa 10 bis 15 Minuten hinein. Wiederhole dies zwei- bis dreimal täglich, um den wunden Po zu beruhigen.

Vermeide übermäßiges Sitzen:
Langes Sitzen kann den wunden Po belasten und die Heilung verzögern. Außerdem kann langes Sitzen zu Hämorrhoiden führen, die dann den wunden Po verschlimmern. Versuche, deine Sitzzeiten zu reduzieren und stehe regelmäßig auf, um den Druck auf den Analbereich zu entlasten.

Achte auf deine Ernährung:
Eine ballaststoffreiche Ernährung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr kann helfen, weichen Stuhl zu fördern und Verstopfung zu vermeiden. Vermeide testweise scharfe Gewürze, koffeinhaltige Getränke und Alkohol.

Wir wünschen dir alles Gute und dass dein Po sich bald wieder angenehm anfühlt!

Bitte beachte, dass diese Tipps zur ersten Selbstbehandlung gedacht sind und keine ärztliche Beratung ersetzen. Wenn deine Beschwerden sehr stark sind, anhalten oder sich verschlimmern, solltest du einen Arzt aufsuchen.


Peach Bootycare ist die Geheimwaffe bei wundem Po

Wir stehen für eine Welt, in der dein Hintern sich gut anfühlt und gut aussieht – bis in die letzte Ritze.

Mit “Peach Bootycare” nehmen wir uns dabei direkt ein besonders wichtiges Thema vor: Die Pflege deines Pos bei wunden Stellen, Juckreiz & Rötungen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert